WD-Magazin - Livestyle und Business

WD- Magazin

...jetzt kostenlos abonnieren...

Lifestyle. Business. Allgäu. Alpenraum.

Slider

Motorkunde. (Ad.)

- Advertorial -

Wer heute zum Radhändler seines Vertrauens fährt, entscheidet sich zum Großteil für ein Rad mit Elektroantrieb. Auf die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Gattungen einzugehen, dürfte hier etwas den Rahmen sprengen. Zudem ist dies oft eine sehr individuelle Entscheidung.

Weniger individuell sind die am Markt vorherrschenden Motoren. Darauf wollen wir heute eingehen.

Grundsätzlich haben sich in den letzten Jahren zwei gegensätzliche Entwicklungen herauskristallisiert: den wichtigsten Marktanteil im E-Bike-Segment macht der Wunsch nach mehr Leistung und größerer Reichweite aus. Hier hat sich der Mittelmotor durchgesetzt. Dagegen gibt es aber auch einen kleinen Trend zu kompakteren, leichteren und unauffälligeren Antrieben, den erwähnten Minimal Assist Systemen – beispielsweise für die Gravelbikes.

Mittelmotoren werden in allen Fahrradtypen von Gravelbike über Trekkingbike bis zum Highend-Fully eingebaut. Es gibt zahlreiche Hersteller – in unseren warten Bosch, Yamaha und Shimano mit den größten Marktanteilen auf. Alle drei Hersteller bieten Motoren mit unterschiedlichem max. Drehmoment (=Leistung), Akkugrößen (=Reichweite) und Bedienelementen an.

Auch wenn die stärksten Motoren aller drei Hersteller ein Drehmoment von bis zu 85Nm haben, unterscheiden sie sich spürbar in ihrer Fahrcharakteristik. Um mit Vollgas bergauf zu heizen sind 85Nm sicher cool, aber für einen Tourenfahrer ist das eigentlich unnötig. Hier stehen eher die Fahrkultur und die Reichweite im Vordergrund. Man möchte sicher eher fühlen, als hätte man andauernden Rückenwind, als „nur“ mal kurz eine Steigung mit voller Systemleistung hoch zu donnern.

Starke Motoren brauchen große Akkus! Wir sind hier inzwischen bei Größen bis zu 750Wh angelangt. Klar, eine große Reichweite ist toll, aber das Rad wird natürlich teurer (Aufpreis je 100Wh ca. 150-200,-€) und auch deutlich schwerer. Ein Top-E-MTB Fully mit Carbonrahmen, 750Wh Akku und Bosch Performance CX Antrieb wiegt ca. 22,5kg.

Die Bedienelemente sind fast noch vielfältiger als die Antriebe. Die Vielfalt reicht von kleinen Einheiten (nur mit den nötigsten Informationen für den extremen MTBer) bis zum Display an Trekkingbikes mit integriertem Navi für den Tourenfahrer.

So viel in Kürze zum Mittelmotor. Auf der anderen Seite gibt es einen Trend zur unauffälligen Unterstützung: den Minimal Assist Systemen. Hersteller wie Mahle sind hier federführend. Die Bedienung ist unkompliziert und meist im Rahmen integriert. Ein Rennrad oder Gravelbike mit einem Mahle-Nabenmotor, der nur bei Bedarf zugeschaltet wird, wiegt ab 12,5kg und fährt sich ohne Unterstützung wie ein normales Rad. Trotzdem haben wir bis zu 40Nm Unterstützung (aber direkt am angetriebenen Hinterrad) und einen Akku mit 250Wh (Systemgewicht ca. 3,5kg) an Bord. Das ganze Rad wird dadurch handlicher und lässt sich beispielsweise auch leichter verladen. Fast wie ein normales „Bio-Bike“. Für die Zielgruppe, welche schlichtweg etwas Unterstützung haben möchte, durchaus eine sinnvolle Alternative.

Mehr Infos: www.zweirad-laemmle.de

Unsere neuesten Beiträge

  • NEUE DIMENSION DER ELEKTROMOBILITÄT.

    NEUE DIMENSION DER ELEKTROMOBILITÄT. (Ad.)

    Der Elektromobilität gehört die Zukunft. Daran gibt es wohl nur noch wenige Zweifel. Um noch mehr Elektroautos auf die Straße zu bekommen, sollten Hersteller ...

  • Oberallgäu. Immobilien. Marktanalyse.

    Oberallgäu. Immobilien. Marktanalyse. (Ad.)

    Im Vergleich zu den beiden Vorjahren ist das Angebot an Wohnimmobilien im Oberallgäu um circa 18 Prozent pro Jahr gesunken ...

  • Luxus-Chalet in Oberstdorf.

    Luxus-Chalet in Oberstdorf. (Ad.)

    Traumhafte Alleinlage mit atemberaubendem Panoramablick

    In Alleinlage mitten in der Oberstdorfer Natur, umgeben von atemberaubenden Tal- und Bergpanoramen und trotzdem direkt an den öffentlichen Verkehr ...

  • Auf Augenhöhe.

    Auf Augenhöhe. (Ad.)

    Die Zurich Versicherung genießt mit über 55 Millionen Kunden weltweit einen sehr guten Ruf. Einen großen Anteil daran haben auch die Gebietsdirektionen ...

  • # C R E W L O V E

    # C R E W L O V E (Ad.)

    Seit vielen Jahren besetzt Klaus Niegsch mit seinen Unternehmungen die Themen Bewegung, Stressreduktion, Haltung und Ernährung. Ein ganzheitlicher Ansatz ist für den Allgäuer das A und O ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.