WD-Magazin - Livestyle und Business

WD- Magazin

Lifestyle. Business. Allgäu. Alpenraum.

WOHNEN

Produkte. Stories. News.

Freizeit

Reisen. Kultur. Events.

Business

Unternehmen. Tipps. Stories.

Slider

Florida – Eine Reise wert

Von Miami über Naples bis nach Orlando

- Anzeige - | Bildnachweis: SeaWorld Parks & Entertainment

Tirol, Südtirol, Salzburger Land. Die Top-Hotspots für einen Urlaub sind von unserer Region aus quasi nur einen Steinwurf – beziehungsweise eine Autofahrt von maximal sechs Stunden – entfernt. Trotz allem reizt den ein oder anderen die Ferne. Neben der Türkei, Mallorca und Kroatien sind die großen Weiten und fast unendlichen Möglichkeiten, welche die USA bieten, ein absoluter Anziehungspunkt.

Wir vom wd-Testteam hatten für die USA-Reise mehrere Kriterien: Sonne und Wärme, Lifestyle, Strand, Action für die Kinder und Shopping-Möglichkeiten. Die Wahl fiel sehr schnell auf eine kleine Rundreise im südlichen Teil Floridas. Der Flug führte uns von München direkt nach Miami. Nicht umsonst ist Miami und speziell Miami Beach mit seinem schneeweißen Sandstrand ein IN-Hotspots par excellence. Während sich in der Lincoln Road die Reichen und Schönen die Klinke in die Hand geben, kann man vorne am South Beach etwas „Baywatch“-Luft schnuppern und sich ganz kostenlos jede Art von Mode an Menschen ansehen. South Beach, ist bekannt für sein internationales Prestige unter Modellen und Prominenten, sowie für seine Architektur des frühen 20. Jahrhunderts im historischen Art-Déco-Viertel mit pastellfarbenen Gebäuden, vor allem an der Ocean Drive.

Wir haben aber mehr vor als Miami. Mit dem Mietwagen geht es auf der Interstate-75 westwärts Richtung Naples am Golf von Mexico. Unser Weg führt uns zu einer der „kuriosesten“ Inseln in Florida: Marco Island. Kurios deshalb, weil man ab der Überfahrt über eine der zwei Brücken, welche Marco Island mit dem Festland verbinden, in eine eigene Welt eintaucht. Keine Kriminalität, dafür Luxus im Überschuss und tolle Sandstrände sowie exklusive Hotels und Appartements. Wir beziehen Quartier im South Seas Tower 4, fußläufig zum Tigertail Beach. Im ansonsten quasi flachen Florida sticht Marco Island etwas hervor. Hier findet man, sei es auf der Radtour durch Key Marco oder in Richtung Goodland, doch einige kleine Erhebungen. Perfekt auch für eine kleine Radtour. Leihbikes gibt es unter anderem im Island Bike Shop im Bald Eagle Drive. Wer es gerne sportlich auf dem Wasser mag, der kann direkt am Tigertail Beach Paddleboards, Kajaks oder auch Tretboote ausleihen.

Ansonsten geht es auf Marco eher gemächlich zu. Die Cafés und Restaurants im Esplanades laden ein, doch zieht es auch die Einheimischen mehrmals die Woche raus nach Naples und in Richtung Fort Myers. Dort finden sich nicht nur hochwertige Shops, Restaurants und ein großes Kino wie im Silverspot Point an der I-41 von Naples Richtung Fort Myers. Naples steht darüber hinaus für wunderschöne Strände, Boutiquen und Kunstgalerien. Wer also ein kleines bisschen Feeling wie in Miami Beach haben und den ein oder anderen sehr gut betuchten Einheimischen erspähen möchte, der ist hier genau richtig.

Zum Shopping ist es von Naples dann auch nicht mehr weit. Neben der Mall am Coconut Point stechen hier sicher die Miromar Outlets mit Shops von Hilfiger über Nike bis GAP, und die Waterside Shops direkt in Naples heraus.

Eine Reise wert ist Fort Myers Beach. Die kleinen, farbigen Häuser und Strandhütten verkörpern ein ganz spezielles Bild vom amerikanischen Beach Life, die man es aus Filmen kennt. Die Strände sind auch hier extrem sauber, Cape Coral als Anziehungspunkt für viele Deutsche, die hier Häuser oder Wohnungen besitzen, ist nur etwas über 10 Milen entfernt.

Unsere Rundreise führte uns abschließend ins Mekka von Mickey Mouse und Harry Potter: Orlando. Die vielen Parks und Attraktionen von SeaWorld, Universal und Disney locken Touristen aus ganz Amerika und dem Ausland an. Gerade für Familien ist hier das „Paradies auf Erden“, so vielseitig sind Möglichkeiten.

Besucher erwarten von einem Themenpark-Besuch aufregende Erlebnisse und Abenteuer. Bei SeaWorld geht es gleichzeitig um Bewusstseinsbildung und die Einstellung zu unserer Umwelt, im Besonderen zu den Ozeanen. Sie sind unser größter Lebensraum und mittlerweile vielfältig bedroht. Dies gilt auch für die Tiere, die darin leben. Plastikmüll oder Beifang sind hier nur zwei Stichworte. SeaWorld macht sich seit seiner Gründung stark für die Ozeane und deren Bewohner. Die Rescue- und Tierpflege-Teams von SeaWorld Parks & Entertainment beispielsweise halfen bereits über 31.500 verwaisten, kranken und verletzten Tieren. Dafür sind rund um die Uhr und an sieben Tagen in der Woche das ganze Jahr über in Bereitschaft.

Das neue Motto „Park To Planet“ soll diese Sorge für unsere Erde noch intensiver an die Besucher kommunizieren und unterstreichen, dass der Parkbesuch eine gute Möglichkeit ist, mehr über den Zustand der Meere und seiner Bewohner zu lernen. Die im Park gemachten Erfahrungen sollen sich natürlich nicht auf diesen Tag beschränken, sondern vielmehr in das eigene Leben bzw. den Alltag mitgenommen werden.

In Aquatica, SeaWorld Orlandos Wasserpark, machen Sie mit allen Wasserratten – ob groß oder klein – eh alles richtig. Das Areal verfügt über 42 Rutschen, Flüsse und Lagunen sowie rund 7.500 Quadratmeter Strandbereich.

Der Park liegt dem Meeresabenteuerpark SeaWorld Orlando direkt gegenüber. Mit Ray Rush (etwa Rochen-Rausch) geht jetzt im Sommer ein Spaß-Abenteuer der feuchten Art an den Start. Die über 18 Meter hohe Rafting-Rutsche kombiniert drei aufregende Wassererlebnisse zu einer Action-geladenen Attraktion für die ganze Familie. Zum Auftakt schießen die Gäste mit 36 Kilometern pro Stunde per Hochdruck-Wasserstrahl in eine geschlossene Röhrenkombination. Dann wirbeln sie in eine riesige durchsichtige Kugel, wo sie die Wände hochgeschleudert werden. Nach einem weiteren Röhrenabschnitt fliegen sie in einer offenen, wie ein Mantarochen geformten Halfpipe hin und her. Ein letztes Mal ab in die Röhre, dann landen die Schlauchboote spritzend in einem Wasserbecken.

Weitere Informationen: www.SeaWorldParks.com

Ein „Place to be“ ist sowieso der Universal City Walk. Ob zum Essen in „Charlys Schokoladenfabrik“ aus dem Blockbuster mit Johnny Depp oder auf ein Bier im Hard Rock Café Orlando: der City Walk ist etwas Besonderes. Hier treffen Sie auch mitunter einige kleine und große Harry Potters in ihren Zaubermänteln an. Ein Erlebnis für alle.

Weitere Informationen unter: www.universalorlando.com

Zurück zur Ausgangsfrage, ob der Süden Floridas die Kriterien eines perfekten Urlaubs mit Wärme, Lifestyle und Shopping, sowie Attraktionen für Familien erfüllt. Wir von der wd Redaktion sind insgesamt begeistert von den unzähligen Möglichkeiten, die es von Miami über Naples bis Orlando gibt. Wer allerdings nur ein begrenztes Budget mitbringt, und schlicht einen Strandurlaub mit der Familie plant, sollte sich im Klaren sein, dass nicht nur der Flug, sondern auch die ganzen Annehmlichkeiten im fernen Florida kostspielig sind. Zudem will man – im Gegensatz z.B. zu einem Mallorca-Urlaub – den eher seltenen USA-Aufenthalt sicher vollumfänglich genießen. Das greift das Portemonnaie an. Für wen dies zweitrangig ist, der kann sich im Florida-Urlaub so richtig verausgaben. Insgesamt – auch in Sachen Freundlichkeit und Zuvorkommen der Einheimischen – ein absolut lohnenswertes Reiseziel.

Peer Hessemer, Geschäftsstelleninhaber der VON POLL IMMOBILIEN Oberallgäu, hat aufgrund familiärer Bindungen sehr gute Kontakte zu Florida und gibt Interessierten gern Immobilientipps. Wir fragten Hessemer nach seiner Einschätzung zum Immobilienmarkt in Florida. „Der Immobilienmarkt in Florida zeigt sich sehr dynamisch. Die Nachfrage vor allem nach Eigentumswohnungen ist hoch. Besonders beliebt sind die Regionen Miami, Naples oder Fort Myers. Viele US-Bürger aus dem Norden suchen nach Abschluss ihres Berufslebens einen Wohnsitz im warmen und sonnigen Klima. Da ist Florida das ideale Ziel. Domizile in Wassernähe und auf Golfanlagen sind sehr gefragt. Gute Shopping-Möglichkeiten, diverse Freizeitaktivitäten und die ausgezeichnete Gastronomie tragen zur Attraktivität bei. Auch viele Deutsche besitzen hier eine Immobilie. Per Direktflug nach Miami, Orlando, Tampa oder Fort Lauderdale ist die Destination leicht zu erreichen.“

Highlights wd Welt Reisen - Hotels

Slider

Das könnte sie zudem interessieren

  • Die Uhr aus Natur

    Die Uhr aus Natur

    „Das Ultental in Südtirol ist ein ganz besonderes Tal. Naturbelassen, bodenständig – ein bisschen so als wäre dort die Zeit stehen geblieben, im positiven Sinne“ ...

  • profipresent.com übernimmt das Merchandising auf der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

    profipresent.com übernimmt das Merchandising auf der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

    Die profipresent.com GmbH, mit Hauptsitz in Kupferzell (Baden-Württemberg) und einem Vertriebsbüro in Kempten, ist der offizielle Merchandiser der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 ...

  • Den individuellen Hautbedürfnissen begegnen

    Den individuellen Hautbedürfnissen begegnen

    Medical Needling – Praxis für medizinische Kosmetik

    Wer wünscht sie sich nicht - natürlich schöne und gesunde Haut? Sie ist Stimmungsbild, Schutzschild und gilt als Zeichen von Vitalität und Jugendlichkeit ...

  • Luxus erleben. Freiheit spüren. Urlaub genießen.

    Luxus erleben. Freiheit spüren. Urlaub genießen.

    Die Tenne Lodges in Ratschings

    Traumhaft urlauben, sich daheim fühlen, das herrliche Bergpanorama genießen und einzigartigen Wohlfühl-Wellnessgenuss erleben ...

  • Willkommen bei den Zukunftsmachern:

    Willkommen bei den Zukunftsmachern:

    Das gilt auch für die Böden von epoflor

    Seit mehr als 40 Jahren hat sich das urallgäuerische Unternehmen auf innovative und wirtschaftliche Lösungen für Flächenbeschichtungen spezialisiert ...

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen