WD-Magazin - Livestyle und Business
WD-Magazin - Livestyle und Business
Slide One

WD- Magazin

...jetzt kostenlos abonnieren...

Lifestyle. Business. Allgäu. Alpenraum.

Slide One

WD- Magazin

...jetzt kostenlos abonnieren...

Lifestyle. Business. Allgäu. Alpenraum.

E-Mobilität - BMW-like. (Ad.)

- Advertorial -

2Elektromobilität ist für die BMW Group eines der wichtigsten Zukunftsthemen, um Mobilität nachhaltig zu gestalten. Durch die steigende Zahl elektrifizierter Modelle und kontinuierlich wachsende Absatzzahlen ist die BMW Group einer der führenden Anbieter für Premium-Elektromobilität. Allerdings sieht man bei BMW die Elektrifizierung ganzheitlich: zentraler Aspekt ist, die Elektromobilität mit der notwendigen Ladeinfrastruktur und kundenfreundlichen Ladelösungen zu unterstützen. Entsprechend bauen die Münchner ihr Produktportfolio fortlaufend aus und stellen ein umfangreiches Angebot an Ladeprodukten und -services bereit.

VIELFALT BEI ANTRIEBSFORMEN.

Die BMW Group richtet ihr Geschäft seit jeher auf die Bedürfnisse ihrer Kundinnen und Kunden aus. Das Produktportfolio ist Spiegelbild dieses Anspruchs. Dank eines skalierbaren, modularen Baukastensystems sowie flexibler Produktionssysteme können Kundinnen und Kunden heute zwischen vollelektrisch angetriebenen Fahrzeugen, Plug-in-Hybriden und effizienten Verbrennern wählen. Ein Beispiel für die Wahlfreiheit ist der BMW X3, der als erste Modellreihe als Plug-in-Hybrid, als Verbrenner (Diesel und Benzin) sowie als BMW iX3 mit reinem Elektroantrieb verfügbar ist.

Mithilfe parallel angebotener Antriebstechnologien gestaltet man bei BMW einen fließenden Übergang in die Zukunft der Elektromobilität und nutzt zugleich die vorhandenen Ressourcen bestmöglich. Gleichzeitig wird die Elektrifizierung der Produktpalette konsequent fortgesetzt, angetrieben durch die wachsende Nachfrage der Kundinnen und Kunden sowie durch regulatorische Vorgaben. Bereits bis 2025 soll der Anteil elektrifizierter Automobile an den Gesamtauslieferungen auf mindestens 30 % ansteigen. 

1Im Jahr 2030 soll mindestens die Hälfte der weltweiten Fahrzeugauslieferungen der BMW Group auf vollelektrische Fahrzeuge entfallen. In den nächsten zehn Jahren plant man mit etwa 10 Mio. vollelektrische Fahrzeuge. Kundinnen und Kunden von MINI und Rolls-Royce plant man schon ab Anfang der 2030er-Jahre ausschließlich vollelektrische Fahrzeuge anzubieten.

Dass beide Marken konsequent elektrifiziert werden, leitet sich aus dem typischen Nutzerprofil ab: So werden Fahrzeuge von MINI zum überwiegenden Teil für den urbanen Raum, Automobile von Rolls-Royce vorwiegend für kürzere Distanzen eingesetzt.

Eine ausgebaute, kundengerechte Ladeinfrastruktur ebnet den Weg für die schnelle und flächendeckende Verbreitung der Elektromobilität. Vor diesem Hintergrund setzt sich die BMW Group für einheitliche Rahmenbedingungen ein und schafft Angebote, die einfaches Laden ermöglichen.

ANGEBOTE FÜR ZUVERLÄSSIGES LADEN.

Mit BMW Charging und MINI Charging bietet die BMW Group umfassende Ladelösungen an, die eine komfortable Nutzung der elektrifizierten Fahrzeuge in unterschiedlichen Situationen ermöglichen. Das Portfolio beinhaltet Ladeprodukte und -services für unterwegs, für zu Hause sowie am Arbeitsplatz.

Mit der BMW und MINI Charging Card können Kundinnen und Kunden das öffentliche Ladeangebot nutzen. Dadurch erhalten sie einfachen und transparenten Zugriff auf eines der größten Ladenetzwerke mit über 250.000 Ladepunkten in Europa, davon 48.000 allein in Deutschland. Darunter befinden sich auch Schnellladestationen mit einer Ladeleistung von über 150 Kilowatt (kW). Außerdem kann über BMW Charging und MINI Charging das europäische High-Power-Chorging-Angebot von IONITY genutzt werden.

Nachhaltigkeit.

Elektrifizierte Fahrzeuge sollen nicht nur in der Nutzungsphase, sondern auch in ihrer Gesamtbilanz einschließlich der Lieferkette möglichst umweltschonend sein. Bei der BMW Group bestätigt dies beispielsweise der Umweltbericht zum BMW iX3: Das vollelektrische Fahrzeug stößt über den Lebenszyklus rund 40 % weniger CO2-Emissionen aus als das Referenzfahrzeug BMW X3 30i (Modelljahr 2020). Wird ausschließlich regenerativ erzeugter Ladestrom verwendet, sind es sogar circa 67 % weniger. Bei batteriebetriebenen Automobilen liegen die Umweltauswirkungen überwiegend in der vorgelagerten Wertschöpfungskette. Hier wirken sich maßgeblich der Bezug der Rohstoffe für Batteriezellen und die C02-intensive Produktion von Batterien aus.

Der BMW Group ist daher eine nachhaltigere Herstellung von Komponenten wie Elektromotor, Hochvoltspeicher und Batteriezellen besonders wichtig. Ziel: CO2-Emissionen in der Lieferkette reduzieren. Weitere Ansätze, die Umweltauswirkungen zu reduzieren, sind das Recycling und die Wiederverwendung von Hochvoltspeichern aus unseren BEV- und PHEV-Modellen. Bereits heute bietet die BMW Group allen Kundinnen und Kunden von batteriebetriebenen Fahrzeugen an, deren Hochvoltspeicher kostenfrei zurückzunehmen.

Das könnte sie zudem interessieren

  • Ein gesunder Meeting-Tag in Tirol 

    Ein gesunder Meeting-Tag in Tirol (Ad.)

    Healthcare auf Tirolerisch 

    Lust auf eine Kurzreise nach Tirol? Wir zeigen Ihnen, was einen gesunden Meeting-Tag im Herz der Alpen ausmacht ...

  • Entspannung, Erlebnis und Abenteuer für die ganze Familie

    Entspannung, Erlebnis und Abenteuer für die ganze Familie (Ad.)

    Im großzügigen Familienhotel Schreinerhof, Ihrem 4-Sterne-Superior-Hotel im Bayerischen Wald ...

  • Symbiose aus Historie und Moderne.

    Symbiose aus Historie und Moderne. (Ad.)

    Das Schloss Immenstadt wird auf unterschiedlichste Weise erlebbar.

    Das Schloss in Immenstadt im Allgäu versprüht schon seit jeher ein unnachahmliches Flair ...

  • Effizient. Fruchtbar. Konstruktiv.

    Effizient. Fruchtbar. Konstruktiv. (Ad.)

    Tagungen, Seminare, Events und Hochzeiten in Allgäu-Schwaben

    Immer schneller scheint sich unsere Welt zu drehen. Termine. Zeitdruck. Sich dem zu enthalten: schwer ...

  • St. Raphael im Allgäu: Das etwas andere 3* Superior Tagungs-, Seminar- & Urlaubshotel in Kempten

    St. Raphael im Allgäu: Das etwas andere 3* Superior Tagungs-, Seminar- & Urlaubshotel in Kempten (Ad.)

    Einzigartig, wirkungsvoll und geprägt von außergewöhnlicher Herzlichkeit – das St.Raphael im Allgäu ...

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.