WD-Magazin - Livestyle und Business

WD- Magazin

Lifestyle. Business. Allgäu. Alpenraum.

Slider

Im Herzen des Allgäus – das Allgäu im Herzen (Ad.)

Die Käserei Herz aus Kimratshofen

- Advertorial -

Ofterschwang, nur wenige Kilometer nördlich von Oberstdorf. Wie auch schon vor 170 Jahren, bezieht die Sennerei Schweineberg ihren Rohstoff ausschließlich aus heimischen Bergbauerngebieten: Reinste Heumilch. Von Kühen, die im Sommer auf der saftigen Bergweide stehen und im Winter mit dem gemähten und getrockneten Heu der Wiesen gefüttert werden. Herz steht somit also nicht nur für natürliche und hochwertige Rohstoffe, sondern auch für umwelt- und ressourcenschonende Fertigungsverfahren als Grundlagen für höchste Qualität. Sechs Bauern liefern derzeit die hochwertige Milch, die noch tagesfrisch vom Käsemeister in einzigartige Heumilchprodukten verwandelt wird. So wird aus zehn Litern Milch ungefähr ein Kilogramm Käse.

In Kimratshofen, der Herz-Zentrale, dreht sich dabei alles um Verpackung, Produktion und Verwaltung. Im Gegensatz zur altehrwürdigen Handwerkskunst der Senner, bestimmt hier Hightech das Bild. Modernste Produktionsanlagen, innovative Verpackungslösungen und über 6000 Käselaibe, die dort im Keller reifen.

Die Herz-Zentrale diente auch für eine Verpackungsinnovation, die im Juni eingeführt wurde: seither bieten die Käsespezialisten aus dem Allgäu Käsescheiben in einer nachhaltigen Verpackung an. Anstelle der herkömmlichen reinen Kunststoff-Verpackungen werden die Scheiben von Herz in einer Karton-Schale verpackt. Es finden Käsescheiben mit einer Grammatur von bis zu 150 g Platz. Im Vergleich konnte ca. 70 % Kunststoff eingespart werden. Von der Verpackung zurück zum Inhalt: dem Käse. Erst nach mehreren Monaten im Keller, wenn dieser reif ist, darf er im Käselädle, zwischen Speck, Marmelade und Honig, verkauft werden. Bis zu zwei Jahren dauert das bei einigen Käsesorten. Die verschiedensten Variationen werden hier angeboten und sogar in die ganze Welt verschickt. Bio-Herzkraxler (Blumenwiese und Bier).Und auch hier ist wieder spürbar: Nicht nur Bio, sondern auch Regionalität ist gefragt! Denn Herz stellt nicht nur leckere Käsedelikatessen her, sondern betreibt so auch aktiv Landschaftspflege. Die Bergweiden sind wertvolle Tier- und Pflanzenräume. Leider verschwinden sie mehr und mehr, weswegen die Pflege und der Erhalt ein wichtiger Beitrag zur Biodiversität sind.

Übrigens: Für interessierte Käsefreunde, die gerne einen Blick hinter die Kulissen der traditionellen Käseherstellung werfen möchten, sei eine Führung mit Käseprobe empfohlen, die jeden Dienstag um 10.30 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung stattfindet.

Sennerei Schweineberg | Schweineberg 18 | 87527 Ofterschwang
Tel.: +49(0)8321 3363 | Fax: +49(0)8321 676164
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Highlights wd Welt Genuss

Slider

Das könnte sie zudem interessieren

  • 5 Gründe für (d)eine Laimer-Uhr

    5 Gründe für (d)eine Laimer-Uhr (Ad.)

    Warum du eine Laimer-Uhr brauchst? Das verraten wir dir hier! … und schicken gleich vorneweg: Die Laimer-Uhr ist nicht nur irgendeine Uhr – sondern ein Statement ...

  • Natürlich nachwachsend

    Natürlich nachwachsend (Ad.)

    Wie Fashion auch nachhaltig geht

    Hast du dich schon mal gefragt, wie nachhaltig eigentlich dein Kleiderschrank ist? ...

  • Ein Kauf aus Liebe zu alten Gebäuden

    Ein Kauf aus Liebe zu alten Gebäuden (Ad.)

    Friedrich Hechelmann zeigt seine Werke im Schloss Isny

    Maler, Illustrator – und vor allem Freigeist. In der Kunstszene ist Friedrich Hechelmann das Paradebeispiel für den nimmermüden Naturliebhaber ...

  • Mit dem eigenen VW-Bus sicher in den Urlaub

    Mit dem eigenen VW-Bus sicher in den Urlaub (Ad.)

    Camping verkörpert Freiheit auf Reisen wie kaum etwas anderes. Nicht zuletzt aufgrund der Reisebeschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie ist die Camping-Gemeinde ...

  • Zukunftssichere IT-Strukturen gefördert

    Zukunftssichere IT-Strukturen gefördert durch das Programm „Digitalbonus Bayern“ (Ad.)

    Unternehmen mit Sitz in Bayern haben bis zum 31. Dezember 2020 die Möglichkeit, den Digitalbonus Bayern für die digitale Aufrüstung ihrer IT-Struktur zu beantragen ...

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.