WD-Magazin - Livestyle und Business
WD-Magazin - Livestyle und Business
Slide One

WD- Magazin

...jetzt kostenlos abonnieren...

Lifestyle. Business. Allgäu. Alpenraum.

Slide One

WD- Magazin

...jetzt kostenlos abonnieren...

Lifestyle. Business. Allgäu. Alpenraum.

Auf eine gute Zusammenarbeit kommt es an (Ad.)

Heizungstausch im Einfamilienhaus mit einem professionellen Partner 

- Advertorial -

 DSC6156Philipp Elsinger setzt bei der Heizungssanierung seines Hauses auf regenerative Energie und wechselt die alte Öl-Heizung gegen eine NIBE Wärmepumpe aus. Der NIBE Effizienzpartner Stegemann begleitet das Projekt kompetent und zuverlässig. 

Gebäudeaufwertung durch Heizungssanierung 

Philipp Elsinger lebt seit 2013 mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in einem gemütlichen Einfamilienhaus in Pforzen im Allgäu. Seit dem Jahr 2020 steckt die Familie viel Fleiß und Engagement in die Sanierung des Hauses in Eigenarbeit. Fenster und Türen wurden gedämmt sowie die Fassade des Hauses und das Dach. Auch die Öl-Heizung sollte saniert werden, da sie bereits in die Jahre gekommen war. Philipp Elsinger wollte eine neue effektive Heizmethode, mit der sich das Gebäude aufwerten lässt und kein CO2 mehr produziert wird. Im Jahr 2021 nimmt er Kontakt zu der Firma Stegemann auf. Der Fachhandwerker und die Elsingers kennen sich bereits privat über die Freundschaft ihrer Kinder. Bei der Beratung betont Philipp Elsinger, dass Gas als Alternative nicht für ihn in Frage kommt und er gerne mehr Platz im Keller haben möchte, wenn die Öl-Heizung ausgebaut ist. Der vorhandene Kaminofen soll zur Unterstützung der neuen Heizung in das System integriert werden. Für einen späteren Ausbauschritt plant der gelernte Gartenbauingenieur noch eine Photovoltaikanlage auf das Dach des Hauses montieren zu lassen. Den damit gewonnen Strom möchte er sinnvoll für den Betrieb der neuen Heizung nutzen. 

 DSC6286Eine Luft/Wasser-Wärmepumpe ist die optimale Lösung

Die angesprochenen Punkte werden von Frank Stegemann zu einem Gesamtkonzept zusammengefügt und so fällt die Entscheidung auf eine NIBE Luft/Wasser-Wärmepumpe F2120-12. „Ich hatte am Anfang schon Zweifel, ob eine Wärmepumpe wirklich so gut funktioniert und wie viel Strom diese verbrauchen wird. Wir haben ein freistehendes Haus und aus unserer Nachbarschaft kenne ich auch niemanden, der eine Wärmepumpe nutzt. Wir haben jetzt im ersten Winter aber wirklich gute Erfahrungen mit der Wärmepumpe gemacht, das Haus war immer ausreichend warm und genug warmes Wasser hatten wir auch. Wir haben uns sehr wohl gefühlt mit unserer Entscheidung zur Wärmepumpe“, erläutert Philipp Elsinger. 

Alles läuft automatisch 

Der Ausbau der Öl-Heizung und der Einbau der Wärmepumpe dauern nur eine Woche. Den eingesparten Platz im Keller nutzt die Familie nun als zusätzlichen Lagerraum. Der Alltag mit der Wärmepumpe gestaltet sich leicht. „Herr Stegemann hat die Wärmepumpe einmal richtig eingestellt und seitdem müssen wir nichts mehr an den Einstellungen verändern. Alles läuft automatisch“, schwärmt der Bauherr. Viele Parameter lassen sich individuell und an die Bedürfnisse der Hausbesitzer angepasst einstellen. 

„Ich kann über das NIBE my Uplink aus der Ferne auf die Wärmepumpe zugreifen und alle Einstellungen überwachen. So kann ich mich mit den Elsingers gleich absprechen, wenn mal etwas an den Einstellungen optimiert werden muss“, erklärt Frank Stegemann. Auch nach dem Einbau der Wärmepumpe steht er seinen Kunden mit Rat und Tat zur Seite. 


  •  DSC6187Objekt: Einfamilienhaus
  • Baujahr: 1963 
  • Wohn-/Nutzfläche: 110 m² / 200 m²
  • Anzahl Personen: 5 Personen
  • Maßnahmen: Austausch der Öl-Heizung gegen eine NIBE Wärmepumpe, Ausführung im Jahr 2021
  • Eingesetzt Wärmepumpe: 1 x Luft/Wasser-Wärmepumpe F2120-12 mit der Inneneinheit SMO S 40, Pufferspeicher, Heizkörper, Kaminofen, zukünftig Photovoltaikanlage
  • Wärmebedarf des Hauses: 8 kW
  • Energieverbrauch: 20.000 kW
  • Besonderheit: Kaminofen zur Unterstützung der Wärmepumpe und Anschlüsse für zukünftige PV Anlage 
  • Wirtschaftlichkeit: Investitionskosten 30.000 Euro, Förderung 45 % 
  • Fachhandwerker: Stegemann Wärme-Wasser-Energie

Frank Stegemann
Ornachstr. 19
87538 Fischen

Tel.: 08326 38204

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das könnte sie zudem interessieren

  • Ein gesunder Meeting-Tag in Tirol 

    Ein gesunder Meeting-Tag in Tirol (Ad.)

    Healthcare auf Tirolerisch 

    Lust auf eine Kurzreise nach Tirol? Wir zeigen Ihnen, was einen gesunden Meeting-Tag im Herz der Alpen ausmacht ...

  • Entspannung, Erlebnis und Abenteuer für die ganze Familie

    Entspannung, Erlebnis und Abenteuer für die ganze Familie (Ad.)

    Im großzügigen Familienhotel Schreinerhof, Ihrem 4-Sterne-Superior-Hotel im Bayerischen Wald ...

  • Symbiose aus Historie und Moderne.

    Symbiose aus Historie und Moderne. (Ad.)

    Das Schloss Immenstadt wird auf unterschiedlichste Weise erlebbar.

    Das Schloss in Immenstadt im Allgäu versprüht schon seit jeher ein unnachahmliches Flair ...

  • Effizient. Fruchtbar. Konstruktiv.

    Effizient. Fruchtbar. Konstruktiv. (Ad.)

    Tagungen, Seminare, Events und Hochzeiten in Allgäu-Schwaben

    Immer schneller scheint sich unsere Welt zu drehen. Termine. Zeitdruck. Sich dem zu enthalten: schwer ...

  • St. Raphael im Allgäu: Das etwas andere 3* Superior Tagungs-, Seminar- & Urlaubshotel in Kempten

    St. Raphael im Allgäu: Das etwas andere 3* Superior Tagungs-, Seminar- & Urlaubshotel in Kempten (Ad.)

    Einzigartig, wirkungsvoll und geprägt von außergewöhnlicher Herzlichkeit – das St.Raphael im Allgäu ...

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.