WD-Magazin - Livestyle und Business

WD- Magazin

Lifestyle. Business. Allgäu. Alpenraum.

Slider

Gegen Coronaviren und Co. (Ad.)

Das natürliche Vitamin-C, die belächelte Wunderwaffe aus der Naturapotheke

- Advertorial -

In China werden Coronavirus-Patienten mit schweren Atemwegskomplikationen sehr erfolgreich mit intravenösen Vitamin-C-Gaben therapiert. Durch klinische Studien der Universität Wuhan wurde die ideale Dosierung erarbeitet - am erfolgreichsten waren die Ergebnisse mit 24 g intravenös appliziertem Vitamin C. Über kein anderes Vitamin wird so oft in den Medien berichtet und über kein anderes Vitamin werden so viele unsachliche Lügen verbreitet. Ich vermute, dass sich die Autoren, die sich gegen einen Hochdosis Vitamin-C-Behandlung aussprechen, sich nicht wirklich mit der chemischen Reaktion von Vitamin C in unserem Körper beschäftigt haben. Das Mär: eine Überdosierung führe zur Schädigung wichtiger Organe, wie z.B. der Nieren. Eine sehr hohe Dosierung könne dagegen ja nicht wirken, da es ab einer gewissen Hochdosis ausgeschieden würde.

Als verantwortungsvoller Therapeut und Autor unterscheide ich zwischen reiner Ascorbinsäure (Vit.C) und Dehydroascorbinsäure, die tatsächlich über den Urin ausgeschieden wird. Die verbrauchte Form von Vitamin C - also Dehydroascorbinsäure - hat aber ihre segensreiche Arbeit in unserem Organismus schon vollzogen, ist also ein verbrauchtes Vitamin C, das seine Wirkung getan hat und nun über die Niere ausgeschieden werden darf.

Warum aber ist dieses einfache Vitamin C für uns so wichtig?

Vitamin C ist allgegenwärtig und die Feuerwehr gegen die freien Radikalen in unserem Körper, die - wie der Name schon andeutet - in uns radikal sind und Schäden hinterlassen können. 15.000 Stoffwechselfunktionen in uns sind von diesem Wundervitamin abhängig. Es fördert die Entgiftungsleistung der Leber, ist an der Synthese der Nervenbotenstoffe beteiligt und verhindert die Umwandlung von aufgenommenen Nitraten, die z.B. aus den Nahrungsmitteln und dem Wasser von uns aufgenommen werden, in krebsauslösende Nitrosamine. Also ein natürlicher Schutz gegen die Bildung von Krebszellen und ein wirksamer Schutz gegen freie Radikale. Auch bei chronisch allergisch reagierenden Patienten ist das natürliche Vitamin C als Histamin senkende Substanz ein Helfer in der Not. Das bedeutet: alle Patienten, die an einer Allergie leiden, benötigen mindestens 1g Vitamin C täglich. 

Nun zu den viralen Infektionen.

Bei akuten viralen und bakteriellen Infektionen fällt die Vitamin-C-Konzentration in den weißen Blutkörperchen bis zur Hälfte des normalen Spiegels ab und in extremen Fällen bis zu einer Skorbut-Grenze. Auch die Anregung der Interferonsynthese spielt in der viralen Abwehr eine bedeutende Rolle. Interferone sind Proteine mit antivitaler, aber auch krebszellhemmender Wirkung und somit präventiv eine äußert wirksame aber oft unterschätzte Maßnahme, um nicht zu erkranken. Bei oral eingenommenem Vitamin C ist erst dann eine Überdosierung erreicht, wenn der Darm rebelliert und sich der Stuhlgang verändert.

Ich empfehle meinen Patienten die Einnahme von mindestens 400-1.000 mg täglich, bei Rauchern etwas mehr. Das Ganze sollte als als Nahrungsergänzung eingenommen werden, da wir diese Dosierung an natürlichem Vitamin C nicht über eine biologisch vollwertige Ernährung decken können. Aber natürlich ist es für einen gut funktionierenden Organismus wichtig, dass er besonders gut mit natürlichen Vitamin-C-Lieferanten ernährt wird. Dabei stehen bei mir Hagebutten, schwarze Johannisbeeren, Sanddornbeeren, Paprika und alle Kohlarten - im speziellen Sauerkraut - im Vordergrund. Inhaltstofflich überflügeln diese auch die importierten Zitrusfrüchte. Langzeitstudien mit über 11000 Patienten haben ergeben, dass bei der Einnahme von 800mg Vitamin C täglich die Lebenserwartung um 5 Jahre steigt. Zudem zeigte die Studie auf: Je höher die Vitamin-C-Blutwerte sind, desto geringer die Sterblichkeit.

Bevor wir also in die Apotheken rennen, um uns einen unnötigen Mundschutz zu kaufen, sollten wir uns mit genügend natürlichem Vitamin C eindecken, um eine adäquate und wirksame Prävention gegen Viruserkrankungen zu betreiben. Nach dem Motto: Tue Gutes und Gutes wird geschehen. Lassen Sie sich, meine geschätzten Leser, also nicht durch falsche Pressemitteilungen verängstigen und handeln sie selbstbewusst, nach dem Motto: Gegen jegliche Erkrankung ist ein Kraut gewachsen, wir müssen es nur nehmen.

Naturheilzentrum Allgäu
Samuel-Bachmann-Str. 1
87527 Sonthofen

Tel. +49 8321 805200
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.nhz-allgaeu.com

Highlights wd Welt Vital

Slider

Das könnte sie zudem interessieren

  • Hygiene-Konzept angepasst: Gastgeber in Bayern dürfen wieder uneingeschränkt Zeitschriften und Zeitungen auslegen

    Hygiene-Konzept angepasst: Gastgeber in Bayern dürfen wieder uneingeschränkt Zeitschriften und Zeitungen auslegen (Ad.)

    Das Lesen von Zeitschriften beim Friseurbesuch oder im Wartezimmer ist für viele ein geschätzter Teil der Lebensqualität und Informationsvielfalt ...

  • Elektrosmog.

    Elektrosmog.

    Was genau versteht man darunter? Warum gewinnt dieses Thema für jeden von uns immer mehr an Bedeutung?

    Unter Elektrosmog versteht man alle künstlich erzeugten elektromagnetischen Felder ...

  • Wenn einen fast keine Versicherung mehr aufnimmt

    Wenn einen fast keine Versicherung mehr aufnimmt (Ad.)

    Herausforderung: Betriebsschließungsversicherung

    Eine gute Absicherung ist für einen Betrieb ein entscheidender Vorteil gegenüber den Wettbewerbern ...

  • Innovation - physisches Gold im Bereich des digitalen Zahlens

    Innovation - physisches Gold im Bereich des digitalen Zahlens (Ad.)

    Bei der Bezahlplattform MTS Money Transfer System kann mit digitalem Gold, welches physisch hinterlegt ist ...

  • Convention Partner Vorarlberg

    Convention Partner Vorarlberg (Ad.)

    Für Kongresse und Tagungen ist Vorarlberg im Westen Österreichs in vielerlei Hinsicht ein idealer Standort ...

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.