WD-Magazin - Livestyle und Business
WD-Magazin - Livestyle und Business
Slide One

WD- Magazin

...jetzt kostenlos abonnieren...

Slide One

WD- Magazin

...jetzt kostenlos abonnieren...

VIEL ZU BIETEN. (Ad.)

Oben ankommen und genießen.

- Advertorial -
Ob ganz romantisch am Schömberger Stausee oder als sportliche Challenge am Zeller Horn – Radfahren auf der Zollernalb ist ein Genuss. | Fotograf: Roland Beck

Freiheit für Körper und Geist

„Die Landschaft erobert man mit den Schuhsohlen, nicht mit den Autoreifen“, sagte einst der Schriftsteller Georges Duhamel ganz richtig und was gibt es da auf der Zollernalb nicht alles zu erobern. Während die alten Römer noch eher gezwungenermaßen „per pedes“ auf den Wegen der Zollernalb unterwegs waren, folgten hier bereits im Mittelalter Pilger den verschiedenen Pilgerrouten, um „mit ihren Füßen zu beten“. Eine Art von Spiritualität, die man auch heute dem Wandern nicht absprechen kann. Macht es doch Kopf und Geist frei und stellt eine bessere Verbindung zum eigenen Körper her. Vielleicht auch einer der Gründe, warum das Wandern in Pandemiezeiten solch einen Boom ausgelöst hat. Ein Trend, der nicht zufällig auch die Zollernalb in den Mittelpunkt des Interesses gerückt hat.

Neben den beiden zertifizierten Qualitätswanderwegen Donau-Zollernalb-Weg und Albsteig, die sich quer durch die Zollernalb schlängeln, kann diese zwischenzeitlich mit dreizehn Premiumwanderwegen glänzen - den zehn Traufgängen in Albstadt und den drei HochAlbPfaden in Meßstetten. Für noch mehr Abwechslung sorgen über 100 ausgeschilderte Rundwanderwege mit den unterschiedlichsten Längen, Schwierigkeitsgraden und Zielgruppen. Dazu barrierefreie Touren und Themenwege sowie die anspruchsvolleren Streckenwege Hohenzollern-, Schlichemwander- und Jakobusweg. Da ist ganz sicher für jeden was dabei.

Adrenalin und Endorphin radeln mit

Erst bei den Profis staunen und sich dann selbst wagemutig den Hang hinabstürzen. Kein Problem auf der Zollernalb. Wenn im Mai wieder der Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup in Albstadt zu Gast ist, erleben Zuschauer hautnah die Weltelite der MTB-Szene in Aktion. Nur wenige Meter weiter wartet der Bikepark mit Lift und fünf ganz verschiedenen Trails auf mutige Amateure - Adrenalinkick garantiert. In den vergangenen Jahren hat sich Albstadt zum angesagten Ziel für Mountainbikefans von nah und fern entwickelt, nicht nur beim alljährlichen, beliebten Bike-Marathon. Es geht aber auch gemütlicher: Neun völlig unterschiedliche, gut ausgeschilderte Rundtouren präsentieren im Vorbeiradeln die herrlich abwechslungsreiche Landschaft der Zollernalb. Rund um den idyllischen Schömberger Stausee, am Fuße der beeindruckenden Burg Hohenzollern oder mit Haigerlocher Fliederduft in der Nase. Ganz neu ist die Bauernhof-Tour, eine tierische Radtour auf der aussichtsreichen Albhochfläche, die neben Aus- auch spannende Einblicke in die Ziegenkäserei, die Hühnerhaltung und den Milchkuhbetrieb vermittelt.

Schnee! Dann ist was los auf der Zollernalb. | Fotograf: Roland Beck

Wer noch länger in die Pedale treten möchte, wählt aus den verschiedenen Fernradwegen seinen Favoriten. Beim Alb-Crossing immer am atemberaubenden Albtrauf entlang, auf dem Hohenzollernradweg unterwegs auf historischen Spuren oder mitten durch blühende Streuobstlandschaften. Natürlich alles auch ganz entspannt mit dem E-Bike, dank zahlreicher Ladestationen.

Da freuen sich nicht nur die Schneemänner

Wenn die Streuobstblüten verblüht sind, die Früchte geerntet und das letzte bunte Blatt zu Boden segelt, steht Väterchen Frost vor der Tür. Dann wird es Zeit, den geliebten Drahtesel in den Keller zu bringen und die Skier oder den Schlitten hoch zu holen. Denn wenn es endlich schneit, ist was los auf der Zollernalb: Zahlreiche Loipen werden gespurt, Skilifte und Funparks geöffnet und die beiden Premium-Winterwanderwege perfekt präpariert. Mit den Schneeschuhen geht es querfeldein und auf den Rodelhängen ertönt eine wohlklingende Symphonie aus frohem Kinderlachen und begeistertem Kreischen. Winterspaß auch ohne Schnee bietet zudem die überdachte Kunsteisbahn in Balingen.

Das haben wir uns verdient! | Fotograf: Roland Beck

Verträumte Gässchen und nasse Füße

Mit dem Geruch von heißer Currywurst in der Nase über den Wochenmarkt bummeln, die farbenfrohen Auslagen der Marktstände bewundern und sich nach erfolgreichem Einkauf einen Espresso im Lieblingscafé gönnen - zu jeder Jahreszeit ein gelungener Start ins Wochenende. Auch an den anderen Wochentagen lohnt sich ein Bummel durch die netten Städtle der Region, allen voran Hechingen, Haigerloch oder Rosenfeld mit ihren malerischen historischen Altstädtchen und Gassen. In Balingen wartet eine große Zahl an kleinen schönen Läden nur darauf, entdeckt zu werden. Jüngere Besucher haben jedoch meist Besseres zu tun: Lustige Wasserspiele und Spielelemente quer durch die Innenstadt müssen unbedingt getestet werden. Und dabei vielleicht auch gleich noch, wie wasserdicht die neuen Schuhe sind...

Diesen „Nässetest“ bietet auch der neu gestaltete Obertorplatz in Hechingen. Beim wilden Schaukeln auf dem Schaukelweg häppy wird aber schnell wieder alles trocken. Ein Blick in die kunterbunte, proppenvolle Kinderkarte zeigt, was es alles auf der Zollernalb für Kinder oder Junggebliebene zu entdecken gibt.

Wer klopft denn da?

Seit 2005 darf sich die Schwäbische Alb als UNESCO-Geopark bezeichnen. Die Zollernalb liegt dabei im westlichen Teil, dort wo die Berge am höchsten sind. Ob anhand beeindruckender Felsformationen, in Museen, Höhlen oder Dolinen, bei den Geopoints, auf Wanderungen oder beim Fossilienklopfen in Nusplingen, im Schiefererlebnis Dormettingen sowie im benachbarten Werkforum der Firma Holcim in Dotternhausen: Geologie ist auf der Zollernalb überall sicht- und erlebbar. Und die Natur ist ihre Bühne.

Feiern wie die alten Römer: Beim größten Römerfest nördlich der Alpen im Freilichtmuseum Hechingen-Stein | Copyright: Stadt Hechingen

Von den alten Römern bis zu den „Drei vom Dohlengässle“

Bühne frei heißt es auch andernorts: Um schwäbische Kultur zu genießen, ist das Regionaltheater Lindenhof in Burladingen-Melchingen ein heißer Tipp. Herausragende Kunstevents bieten die Stadthalle Balingen und das Kunstmuseum Albstadt. 100.000 Jahre Menschheitsgeschichte präsentiert das Hohenzollerische Landesmuseum in Hechingen. Und über 50 völlig unterschiedliche Museen, darunter das Peitschen-, das Atomkeller- oder das Römische Freilichtmuseum, aber auch das besondere Soft Art Panoptikum der Textilartistin Alraune unterhalten bühnenreif.

Sterne, klar! Und nicht nur am Himmel

Müde und zufrieden von vielen schönen Erlebnissen betten Gäste am Ende des Urlaubstages „ihren Kopf auf Sternen“. Im Rahmen einer großen Qualitätsoffensive wurden in den vergangenen Jahren bereits zahlreiche Unterkünfte auf der Zollernalb mit DTV-Sternen ausgezeichnet. Bei der Marke „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“, einem bundesweit geprüften Prädikat für besonders wanderfreundliche Unterkünfte, glänzt die Zollernalb mit der höchsten Dichte an zertifizierten Gastgebern auf der gesamten Schwäbischen Alb. Und auch das mehrfach verliehene Bett+Bike-Siegel des Fahrradinteressensverbandes ADFC verspricht Radreisenden optimale Unterkünfte für sich und ihr Bike. Die beliebte Gästekarte AlbCard, mit der Übernachtungsgäste kostenfrei auf der gesamten Schwäbischen Alb den ÖPNV nutzen sowie über 150 Attraktionen und Leistungen in Anspruch nehmen können, gibt es bei vielen Gastgebern obendrauf.

Weitere Infos zu diesen Themen und mehr:

Zollernalb-Touristinfo
Alte Hechinger Straße 6
72336 Balingen

Tel. 0 74 33 - 92 11 39
www.zollernalb.com

Das könnte sie zudem interessieren

  • Herzblut für den Schutz der Umwelt

    Herzblut für den Schutz der Umwelt (Ad.)

    KSK-Kompostierungs-Service Käßmeyer GmbH im Portrait

    Wem bekannt ist, dass der Begriff der Nachhaltigkeit ursprünglich aus der Forstwirtschaft stammt, den wird nicht verwundern, dass der promovierte Förster Eberhardinger einen ganz besonderen Bezug rund um dieses Thema pflegt....

  • Der Waldhof - Herbstgenuss und Wellnessfreude im Meraner Land

    Der Waldhof2 (Ad.)

    Herbstgenuss und Wellnessfreude im Meraner Land

    Der Waldhof in Völlan bei Meran. Das perfekte Refugiumfür anspruchsvolle und Ruhe suchende Gäste...

  • Im Bergkristall – Mein Resort im Allgäu neue Kraft tanken

    Im Bergkristall – Mein Resort im Allgäu neue Kraft tanken (Ad.)

    Wohlfühl-Welt mit Aussicht

    Wellness über den Dingen - das Bergkristall Resort, das sich herrlicher Alleinlage auf 850 Höhenmetern befindet, macht’s möglich....

  • Ein gesunder Meeting-Tag in Tirol 

    Ein gesunder Meeting-Tag in Tirol (Ad.)

    Healthcare auf Tirolerisch 

    Lust auf eine Kurzreise nach Tirol? Wir zeigen Ihnen, was einen gesunden Meeting-Tag im Herz der Alpen ausmacht ...

  • Entspannung, Erlebnis und Abenteuer für die ganze Familie

    Entspannung, Erlebnis und Abenteuer für die ganze Familie (Ad.)

    Im großzügigen Familienhotel Schreinerhof, Ihrem 4-Sterne-Superior-Hotel im Bayerischen Wald ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.