WD-Magazin - Livestyle und Business

WD- Magazin

Lifestyle. Business. Allgäu. Alpenraum.

Slider

Aktuelle News aus der Geschäftswelt der wd-Region


Juni 2020

Verschönern mit einem Klick

Die warme Jahreszeit will man in vollen Zügen genießen. Eine Baustelle auf der Terrasse über mehrere Tage oder gar Wochen scheidet somit von vornherein aus. Gefragt sind schnell umsetzbare Systeme für die Modernisierung. Die Steinbelagelemente von Renofloor beispielsweise lassen sich besonders einfach und zeitsparend verarbeiten. Die praktische 1-Klick-Verbindung der Module sorgt für ein rasches Verlegen durch den Heimwerker. Ebenso schnell kann die neue Terrasse eingeweiht werden. Denn der Naturstein braucht keine Wartezeit, sondern ist direkt betretbar.

Unter www.renofloor.de gibt es mehr Details.


Juni 2020

Allgäu Strava Cup – Schwitzen für den guten Zweck

Du bist gern in der Natur, läufst oder radelst hobby- oder wettkampfmässig und setzt dich gern für eine gute Sache ein? Dann hat das Langlaufteam «Team XC For More» die perfekte Aktion für dich.  Den Allgäu Strava Cup. 3 Monate Zeit, 3 Etappen im Allgäu, zwei Disziplinen (Laufen und Radfahren) und ein großes Ziel: Werde der Ausdauerkönig des Allgäus. Der Cup dient als Wettkampfersatz in der Corona Zeit und gleichzeitig wird damit die Stiftung Deutsche Depressionshilfe unterstützt. Außerdem warten tolle Siegerpreise und eine Verlosung auf die Teilnehmer. Mehr Infos unter: https://www.xcformore.com/allgaeu-strava-cup

Das gesamte Startgeld (5 € / Etappe) wird an die Deutsche Depressionshilfe gespendet. 


Bild: YakobchukOlena

Mai 2020

BGW erlaubt Auslage – Friseure dürfen ihren Kunden Zeitschriften anbieten!

Friseursalons haben seit Anfang Mai wieder geöffnet. Wer sich nun aber darauf freut, dort während des Termins in der geliebten Klatschzeitschrift zu blättern, wird teilweise noch enttäuscht: Nicht alle Friseure bieten aktuell ihren Kunden Zeitschriften an. 

Durch eine Verfügung der BGW war es Friseuren bis zum 30. April 2020 noch verboten, Zeitschriften auszulegen. Dieses Verbot wurde von der BGW vor Wiedereröffnung der Salons aufgehoben. Gegenteilige Meldungen in den Medien sind falsch. Das bedeutet: Beim Friseur ist die Auslage von Zeitschriften und damit das Lesen absolut erlaubt!

Nach einhelliger Feststellung der renommierten Virologen sind Infektionen über Papier und Pappe nicht bekannt. Hinzu kommt, dass das Lesen die Kommunikation zwischen Kunde und Friseur einschränkt und damit einen aktiven Beitrag zur Minimierung der Infektionsgefahr darstellt. 

Zeitschriften können daher auch in Zeiten von Corona von jedem Friseur angeboten werden.


Mai 2020

Hochwertige Masken sichern!

Für gewöhnlich ist COFO als einer der führenden Veranstalter von Live-Entertainment mit mehreren hundert Shows im deutschsprachigen Raum bekannt. Aufgrund der Corona-Krise hat COFO aber sein Repertoire erweitert: seit kurzem werden hochwertige Gesichtsmasken – wiederverwendbar, atmungsaktiv und regional hergestellt in über 50 verschiedenen Designs über den Online-Shop www.kultmasken.de vertrieben - mit einer unschlagbarer Lieferzeit von nur einem Tag. Schaut mal rein!


Mai 2020

Allgäuer Tourismus erleichtert über Fahrplan zur Öffnung der Gastronomie, Hotellerie und Freizeiteinrichtungen. Auch Bergbahnen dürfen wieder ihren Betrieb aufnehmen.

Was am 23. April von Vertretern der Allgäuer Tourismuswirtschaft von der Bayerischen Staatsregierung gefordert wurde, wird nun umgesetzt. Wie heute das Kabinett beschloss, soll eine schrittweise Öffnung der Gastronomie, Hotellerie und der Freizeiteinrichtungen erfolgen. Ab dem 18. Mai darf die Gastronomie im Außenbereich, wie Biergärten oder Alpen und ab dem 25. Mai Restaurants im Innenbereich Mai öffnen. Am 30. Mai, zum Pfingstwochenende, ist vorgesehen, dass auch wieder das Gastgewerbe öffnen darf, von Hotels über Ferienwohnungen bis hin zu Campingplätzen und Hütten. Mit der Öffnung verbunden sind strenge Hygieneauflagen, unter anderem bleiben Spas und andere Angebote der gemeinschaftlichen Nutzung geschlossen. Nicht nur Gastgeber, auch Gastronomen und Freizeitanbieter unterliegen dabei einem strengen Hygieneschutzkonzept. Das touristische Angebot kann ab dem 30. Mai wieder in vollem Umfang genutzt werden. Dazu gehören die Sehenswürdigkeiten wie Schlösser, die Bergbahnen oder auch die Forggenseeschifffahrt. 

„Wir sind erleichtert nun eine verlässliche Perspektive vorliegen zu haben, denn nur so können wir unseren Wiedereinstieg vorantreiben und das Allgäu freut sich als verlässlicher Gastgeber auf die Urlauber“, meint MdL Klaus Holetschek, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Allgäu GmbH.


April 2020

Das Allgäu plädiert für eine baldige Öffnung von Gastronomie- und Beherbergungsbetrieben

Dies ist der Kern der Aussage einer gemeinsamen Besprechung im Vorstand der Allgäu GmbH, an der die Landräte und Landrätin aus dem Oberallgäu, Ostallgäu und Unterallgäu, sowie der Vorsitzende des Tourismusverbandes Allgäu/ Bayerisch-Schwaben, Staatssekretär Klaus Holetschek und der IHK Regionalvorsitzende Kempten/ Oberallgäu, Markus Brehm teilnahmen. 

Demnach spricht sich die Allgäu GmbH für eine sehr zeitnahe, stufenweise Wiedereröffnung der Beherbergungsbetriebe, beginnend mit der touristischen Vermietung von Ferienwohnungen, -häusern und Urlaub auf dem Bauernhof aus. In einem zweiten Schritt sollen auch Gasthöfe und Hotelbetriebe wieder für die Vermietung an touristische Gäste geöffnet werden. Die Öffnung der beiden Bereiche soll bis Mitte Mai, beginnend mit den Ferienwohnungen erfolgen. Gasthöfe und Hotels sollen dann bis spätestens Pfingsten folgen , so die einhellige Meinung in der Vorstandschaft. 

Dabei ist es selbstverständlich, dass alle Abstands- und Hygieneregelungen sehr konsequent einzuhalten sind. Einschränkungen gegenüber dem Normalbetrieb werden in Kauf genommen. Nach Aussage der Allgäuer Landräte ist diese Lockerung der Beschränkungen im Tourismus vor dem Hintergrund der aktuell wirkenden Maßnahmen und der nachweislich niedrigen Infektionen im Allgäu sehr gut zu vertreten. 

Innerhalb der Allgäu GmbH ist es vor allem die Sorge um die Tourismuswirtschaft als herausragende Leitökonomie im Allgäu mit über 30.000 Arbeitsplätzen, welche mit diesen Schritten wieder auf einen Weg aus der Krise gebracht werden kann. Landrat Anton Klotz, Vorsitzender des Aufsichtsrates, betont ausdrücklich „Unsere Allgäuer Tourismuswirtschaft braucht jetzt dringend eine verlässliche Perspektive für den Wiedereinstieg, dies fordern und unterstützen wir“.


April 2020

Holzhotel Forsthofalm | Es kräutelt

www.forsthofalm.com

Für alles ist bekanntlich ein Kraut gewachsen. Niemand weiß das besser als Kräuter-Expertin Claudia Widauer im Holzhotel Forsthofalm in Leogang. Seit vielen Jahren beschäftigt sich die diplomierte Gesundheitstrainerin mit der Kraft der heimischen Kräuter. Jetzt zum Frühling ist die beste Zeit um eine sanfte Reinigungskur mit Brennnesseln zu machen. „Aufgrund ihrer entwässernden und entschlackenden Wirkung eignen sie sich bestens. Etwa in Form von Brennnesseltee, den man nicht nur trinken kann. Mengt man einen kräftig gebrühten Brennnesseltee zum Beispiel dem Badewasser bei, wirkt das Bad entgiftend und gerade jetzt sollten wir uns diese Entspannungsmomente gönnen“, so Claudia Widauer.

Für das Holzhotel Forsthofalm entwickelt sie eigene Öle und Cremes, die in der Spa-Linie „Nature Kiss by Holzhotel Forsthofalm“ verwendet werden. Normalerweise sammelt die Kräuter-Expertin die Hauptzutaten in ihrem Garten, den umliegenden Almwiesen und Wäldern. „Unser Credo ist: Zurück zur Natur. Wir entwickeln Produkte mit authentischen und reichhaltigen Inhaltsstoffen aus unserer Region, wie Kräuter, Wildpflanzen, Blüten oder Honig. Zudem geben wir im Rahmen unseres Mountain Life Programms auf unseren Kräuterwanderungen und Salben-Workshops Tipps für ein gesundes Leben, auch für zu Hause. Gerade jetzt ist es wichtig das Immunsystem zu stärken und das ist durch die Kräuter möglich“, ist Claudia Widauer überzeugt und hofft schon bald ihre Gäste im Holzhotel Forsthofalm oberhalb von Leogang in toller Alleinlage auf 1050 Metern Höhe begrüßen zu können. Das Hotel  bietet dabei einen Mix aus Naturhotel, Wellness, rooftop pool, Organic Food und Mountain Life Programm mit 3x täglichem Yoga, Fitness und fünf geführten Wanderungen pro Woche.


April 2020

Hotels und ihre Tipps während der Corona-Krise: wie wäre es mit…?

#zusammenstehen in der Krise! Gemeinsam mit Stromberger PR wollen wir auch über den „Tellerrand“ hinaus schauen und haben euch so einige Tipps und Angebote von Hotels zusammengestellt, die teils vielleicht auch einfach nur jetzt schon wieder Lust auf einen Aufenthalt nach der Krise machen sollen.

>> Schaut mal rein!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.